Seminar mit Ruth Brandenberg

Zwei erfolgreiche und lehrreiche Trainingstage liegen hinter uns!

Nachdem kurzfristig noch ein Platz frei wurde beim Seminar mit Ruth Brandenberg, entschloss ich mich für die Teilnahme von je einem ½ Tag.

 

Wahnsinnig stolz bin ich auf Jack (und mich auch ein bisschen)..und überhappy.

Am ersten halben Tag wurden Memorys gearbeitet. Verschiedene Winkel und tolle Übergänge waren durch die schöne Natur :-) von Haus aus eingebaut!

 

Mit dem Apportieren selber bin ich mit Jack ja fast immer ;-) zufrieden. Aber überhappy nun, da er sich, in wenigen Schritten Abstand zur recht großen Gruppe (8 Hunde inkl. Jack), ruhig verhalten hat. Ruhig und konzentriert!

Ab mittags war dann Pause für Jack und die Gruppe arbeitete noch weitere Memorys, auch mit Ablenkungen, aus der Line.

 

Am zweiten halben Tag haben wir verschiedene Basics geübt. Die ersten 1 ½ Stunden waren auch da sehr zufriedenstellend und Jack konnte ruhig bleiben. Die letzte Aufgabe bzw. das Warten am Vormittag war für Jacks Ruhe schon etwas schwieriger. Es ging zwar immer noch relativ gut. Aber ich merkte, dass er da von der Erregung wieder höher war und ging öfters aus der Gruppe raus.

Das positive an der Sache, wir können darauf jetzt wieder aufbauen und langsam seine Nervenstärke weiter ausbauen.

Jack machte ab mittags wieder Pause und die Gruppe machte noch eine tolle kombinierte Wasseraufgabe und eine Walkup ;-)


Ruth gab uns sehr präzise Tipps! Die „Feinheiten“-Tipps sind wahnsinnig wertvoll.

Es war ein wirklich sehr lehrreiches und erfolgreiches Seminar mit einer tollen und sehr erfahrenen Trainerin in ruhiger Atmosphäre mit gut gelaunten Hundeführern.

 

Danke an Ruth für diese wertvollen Tipps und schönen Aufgabenstellungen!
Danke an Luise, Sandro und Sven für das wieder super organisierte Seminar!
Danke an die tolle Helferin Rita!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0