Trainingstag mit Martin Kuse

Nach langer Gruppenabstinenz, wagten wir es an einem Trainingstag mit Martin Kuse teilzunehmen.

Das Beste zu Beginn - Jack war einfach SPITZE!!!

 

Der Tag startet bei uns zuhause noch mit extremen Regenschauern..aber im Trainingsgebiet angekommen und es blitze etwas blau vom Himmel.

Es gab viele schöne Aufgaben, anfangs ein paar Einzelaufgaben, dann kam der große Schock..ein 5er Walkup.., und danach noch ein paar Zweieraufgaben.

 

Die ersten Einzelaufgaben gelangen uns sehr gut, würde ich meinen ;-) dieses oder jenes gibt es natürlich auch hier noch zu üben.
Dann ging es also los mit einem Walkup und ich wurde etwas nervös.. ABER es war einfach überraschend, Jack ging in der Line ohne Leine und ruhig, wie wenn er es nie anderes gemacht hätte..naja gut Heelwork kann man noch etwas verbessern, aber sonst WOW es hat endlich geklappt.

Wir haben ja nun lange, sehr lange, wirklich sehr lange an den Feinheiten im Hundetraining gearbeitet, nicht speziell die Dummyarbeit sondern generell..und endlich geht diese Arbeit auf :-) 
Verbesserungspotential und Beständigkeit sind unsere nächsten Agenden, die wir nun genauso weiter-erarbeiten werden.

 

Nach der Mittagspause mit leckerem Kuchen ging es dann weiter mit schönen Kombinationsaufgaben im Zweierteam, was Jack auch wirklich hervorragend meisterte. 

 

Ich bin rundum zufrieden und kann endlich Aufatmen, wir sind am richtigen Weg!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0